Permakultur

Permakultur

Permakultur ist eine Metapher für eine Landwirtschaft, die optimale Lebensbedingungen für alle durch lebendige Vielfalt schaffen möchte. Pflanzen, Tiere und die Landschaft werden achtsam beobachtet und so kombiniert, dass sie sich gegenseitig fördern und wir Menschen in diesem System auch unseren Platz finden.

Permakultur als Beispiel für Naturgärten und gesunder Vielfalt

Permakultur ist eine Lebensphilosophie vom gegenseitigen Wirken aller Lebewesen und Elemente, von denen der Mensch nur eines unter vielen ist. Entsprechend einem der Prinzipien der Permakultur „Beobachte und gestalte behutsam“ versuchen wir in der Anlage und Nutzung der Gartenflächen natürliche Bedingungen zu verstehen und die Pflanzen optimal zu platzieren. Diese Art zu Arbeiten bezieht sich auf alle Aktionen, von der Anlage des Permakulturgartens über die Einbettung in den Hof bis zu den sozialen Interaktionen der beteiligten Menschen. Das Gelernte ist eine wesentliche Hilfe im Schul- und Berufsalltag.

Ort

Der Naturerlebnishof Helle ist eine 12 Hektar Biolandwirtschaft mit Obstbau- und Ackerflächen, Nutztieren und Nutzgärten. Sowohl der komplette Hof als auch ein großer Nutzgarten sind nach den Prinzipien der Permakultur angelegt und können besucht oder – besser – mitarbeitend „begriffen“ werden.

Seminare

Wir bieten Tagesseminare zu einzelnen Themen und zum Kennenlernen (aktuelle Veranstaltungen unter Events). Die Kurse zum Permakultur-Design bestehen aus drei Blöcken à 3 Tagen (ab Freitagmittag) und finden 3 mal jährlich statt.

Termine und Preise finden Sie bei unseren Events.

Bienen

Helle ist ein Bienen-, Insekten- und Wildbienen-Paradies. Zusätzlich zur natürlichen Vielfalt dieses Biohofes haben wir spezielle Bienenpflanzen angesät und die Holunderplantagen sind ideal für Hummeln. Dieser Schutz- und Lebensraum für Insekten ist unser besonderes Anliegen angesichts des dramatischen Insektensterbens in unserer Zeit.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit Partizipation und ökologischer Verantwortung

Als Bildungsort für Nachhaltigkeit zweigen wir Ihnen gerne, was Nachhaltigkeit in der Biolandwirtschaft bedeutet. Es ist faszinierend zu sehen, wie die Pflanzen und Tiere sich gegenseitig bedingen und wo der Mensch strukturierend eingreifen darf.

Neben der Ökologie sind ein ökonomisches Bewusstsein und die soziale Verantwortung wichtige Kriterien für eine zukunftsfähige Welt. Im überschaubaren Raum unseres kleinen Biohofes erkennen die Besucher, wie alles zusammen hängt und wo jeder einzelne seinen Betrag leisten kann. Sie erleben, dass gemeinsame Arbeit Freude machen und die Übernahme von Verantwortung stolz und auf eine gute Art selbstbewusst machen kann.

Naturerlebnisraum Knick und Biodiversität

Große alte Knicks = dreireihige Baumwälle umgeben den Hof. Sie sind Schutz für Mensch und Land (Winderosion) und bieten vielfältigen Nutzen: So gewinnt der Mensch Bau-, Feuer- und Bastelholz aus den Knicks, erntet Wurzeln und Beeren als wesentliche Nahrungsergänzung und friedet sein Grundstück ein. Den Tieren bieten die Knicks Wohnraum, Nahrung und geschützte Wege zu anderen Standorten; so unterstützen sie Artenvielfalt und Diversifikation.

Biologie-Leistungskurs Permakultur für Selbstwirksamkeit und ökologische Verantwortung

Seit 2017 entsteht ein großer Permakultur-Garten, den wir mit den Gästen gemeinsam anlegen, mit Hochbeeten, Mischkulturen, Sonnenfallen und Teich. Als Teil des Biohofes vermittelt er anschaulich, wie perfekt die Natur sich gegenseitig fördert und das wir Menschen nur ein Teil davon sind. Die Verbindung von konkreter Arbeit und Reflektion entsprechend den Prinzipien der Nachhaltigkeit schafft eine emotionale Betroffenheit, die das Erlebte langfristig verankert.

Nachhaltigkeits-Kurse für AZUBIS als Teamevent

Die Entwicklung der Welt und der Wirtschaft erfordert ein Umdenken: Aktuell verbrauchen wir mehr Ressourcen, als wir haben. Das betrifft nicht nur Bodenschätze und Material, sondern auch den Umgang mit Menschen. Verantwortungsbereitschaft und Achtsamkeit sind Kulturtechniken und müssen gelehrt und gelernt werden. Wir arbeiten mit jungen Erwachsenen für eine Woche auf dem Hof und vermitteln am Beispiel der Landwirtschaft, dass es Freude macht, die gut und vollständig zu machen, achtsam mit sich und anderen zu interagieren und Ressourcen (eigene und fremde) bewusst und sparsam einzusetzen. Ziel und Methode ist die emotionale Verankerung einer lebenslang anderen Haltung, die jederzeit mit neuen Inhalten gefüllt werden kann.

Termine und Preise finden Sie bei unseren Events.

Preise & Buchung

Tagesseminare

75.- Euro inkl. vegetarischem Essen

3-Tages-Seminare

150.- Euro inkl. vegetarischem Essen, Übernachtung m. Frühstück 40.- €/Nacht

Buchungen an info [at] schulbauernhof-helle [dot] de oder 04352-911666. Onlinebuchungen 3 % Rabatt.